Sankt Chippendale

Gefunden in der Sakristei einer evangelischen Stadtkirche. Ich will nur Gutes unterstellen und deshalb betonen, daß ich in der Nähe des Zettels tatsächlich ein Kabel liegen sah. Aber dennoch könnte man das durchaus auch als Handlungsanweisung lesen – zumal wir uns in betreffender Sakristei für ein Konzert umziehen mußten…

Unmoralisches Angebot

Ich weiß natürlich, wie das gemeint ist, und auch, daß das eine Standardformulierung ist, die in vielen Bereichen Anwendung findet (Kinderflohmarkt, Babybasar, Männerkaufhaus etc.). Und trotzdem stutze ich immer wieder und fühle mich an folgenden alten Witz erinnert:
„Guten Tag, wir sammeln für’s Waisenhaus.“ – „Ist gut, nehmen sie sich eins mit…“